Du bist ganz entspannt, wo du bist, wie du sitzt oder stehst oder liegst....
Alles um dich herum ist völlig gleichgültig.
Du mußt jetzt überhaupt nix leisten.
Alles um dich herum ist völlig gleichgültig.
Du mußt jetzt überhaupt nix leisten.
Achte darauf, wo du Kontakt zu deiner Unterlage hast.
An den Füßen.
An den Ober beziehungsweise Unterschenkeln.
Am Gesäß.
Laß dir Zeit.
Laß dir Zeit.
Laß es einfach kommen und gehen.
Laß es zu.
Wende dich ihm ganz zu und
richte dann deine Aufmerksamkeit auf die Geräusche, die du hörst.
Wende dich ganz bewußt den Geräuschen zu, die du hörst.
Höre einmal ganz genau, was du hörst.
Und dann wende deine ganze Aufmerksamkeit zu.
Gehe ganz hinein mit deinem Bewußtsein, mit deiner Aufmerksamkeit.
Nimm es wahr, beginnend mit den Füßen.
Und Beinen und aufsteigend bis zum Gesäß.
So, wie es jetzt ist.
Deine Atmung und deinen Puls.
Vielleicht spürst du jetzt Veränderungen.
Vielleicht erlebst du einen Rhythmus
und laß dir einfach Zeit dabei.